Letzte Bestellungen

  •  
    Sweden, Tilda C.
  •  
    Portugal, José P.
  •  
    France, ROMAIN M.
  •  
    Portugal, José Eduardo S.
  •  
    Portugal, virginia M.
  •  
    Srbija, Mihajlo H.
  •  
    France, Emélie S.
  •  
    Sweden, Anna Ã.
  •  
    Portugal, marisa P.
  •  
    Portugal, Paulo C.
  •  
    Greece, ΓΙΩΡΓΟΣ Î.
  •  
    Greece, Pentidis P.
  •  
    Portugal, Nuno R.
  •  
    Greece, mixalis T.
  •  
    Portugal, Rui S.
  •  
    France, larbi Y.
  •  
    France, Juliano B.
  •  
    Portugal, Ricardo Miguel Camarão S.
  •  
    Srbija, Marko K.
  •  
    Portugal, Antonia L.

Dönissens Gelbe Herzkirsche Samen

Dönissens Gelbe Herzkirsche Samen (Prunus avium)

Preis für packung von 5 Samen.

Diese Kirschensorte gehört zu den alten Kirschsorten:Sie soll in Guben als Zufallssämling entstanden sein und nach ihrem Züchter benannt. Sie wurde von dem Pomologen Georg Liegel 1825 erstmals erwähnt. Andere Namen, unter der die Kirsche auftritt Bernsteinkirsche, Honigkirsche, Wachskirsche,

Mehr Infos

91 verfügbare Teile

Nur online erhältlich

1,75 €

Zu meiner Wunschliste hinzufügen

Treueprogramm Keine Bonuspunkte für dieses Produkt.


Dönissens Gelbe Herzkirsche Samen (Prunus avium)

Preis für packung von 5 Samen.

Diese Kirschensorte gehört zu den alten Kirschsorten:Sie soll in Guben als Zufallssämling entstanden sein und nach ihrem Züchter benannt. Sie wurde von dem Pomologen Georg Liegel 1825 erstmals erwähnt.

 

Andere Namen, unter der die Kirsche auftritt

Bernsteinkirsche, Honigkirsche, Wachskirsche,Schwefelkirsche (Achtung, unter diesem Namen gibt es aber noch eine andere Kirschensorte), Weißkirsche, Glaskirsche.

 

Wuchs

Der Baum ist starkwüchsig mit fast senkrecht aufragenden Leitästen und fast waagerechten Seitenästen. Er bildet sehr große Kronen und ist wegen seiner Wuchsform auch sehr gut als Kletterbaum geeignet (sollten Kinder Zugang haben, sitzen die oft zur Kirschenzeit mehr im Baum als auf dem Boden- So ein Baum bietet Platz für mehrere Kinder- und zur Kirschenzeit ist das Hauptnahrungsmittel der Kinder dann oft Kirschen (-: ), sofern Ihr nicht die Seitenäste entfernt.

 

Fruchtreife

Diese Kirschsorte gehört zu den mittelspäten Kirschen- Reifung in der 5.-6. Kirschenwoche.

 

Befruchtung

Diese Kirsche ist selbststeril, braucht also unbedingt einen geeigneten Bestäuber in der Nähe. Geeignete Bestäubersorten sind z.B. Schneiders Späte Knorpelkirsche, Hedelfinger Riesenkirsche, Große Prinzessin, Fromms Herzkirsche; Büttners große Knorpelkische, Sunburst.

 

Pflegeansprüche
keine- es ist kein Ausschneiden, Rückschnitt...erforderlich
.

Verwendung
Diese Kirschsorte wird ausschließlich im privaten Gartenbau verwendet und dann als Eßkirsche für den sofortigen Verzehr. Für den Erwerbsgartenbau ist diese Kirsche wegen der Nichthaltbarkeit der Früchte (s.u)nicht verwendbar. Ihr werdet diese Früchte also nicht im Handel oder auf dem Wochenmarkt erhalten. Solltet Ihr die Früchte , bevor Ihr den Baum pflanzt, mal probieren wollen, macht am besten einen Aushang im Supermarkt o.ä. , vielleicht Facebook ? wo Ihr anfragt , wer Euch die Früchte mal probieren läßt.
Es ist ja zu doof, wenn einem nachher die Früchte nicht schmecken, nachdem man den Baum gepflanzt und ihn Jahre bis zur ersten Frucht gehegt habt.( Der Geschmack unterscheidet sich von den üblichen Kirschen, die im Supermarkt oder auf dem Markt angeboten werden.)
Kompott dieser Kirsche schmeckt nicht nur meines Erachtens nach fad (auch wenn es seltene gegenteilige Meinungen gibt).

Besonderheiten der Kirsche
Diese Kirsche hat eine weit unterdurchschnittliche Anfälligkeit gegen Maden (Kirschfruchtfliege). Auch der Vogelfraß ist weit unterdurchschnittlich. Das ist übrigens der Hauptgrund der Beliebtheit dieser Kirsche.
Das ist auf die Farbe zurückzuführen, Da die Signalfarbe rot auch in der Vollreife ausbleibt, braucht es einige Zeit, bis sich unter den Vögel rumspricht (-:, daß es da lecker Kirschen gibt.
In den ersten Jahren wurden die Kirschen von Vögeln so gut wie gar nicht gefressen- sie stürzten sich lediglich auf die Kirschbäume der Nachbargärten.

Leider sind auch Vögel lernfähig (-: und machen das nach, was die anderen Vögel machen. Haben die ersten Vögel entdeckt, wie lecker die Kirsche ist, ziehen auch andere Vögel nach und in den folgenden Jahren, da sich Vögel ihre Erfahrungen auch merken , werden auch diese Kirschen angefressen. Bei einem kleinen Baum, wo man alles aberntet, bevor die Vögel die Kirsche entdecken, passiert nichts. Aber ab einer gewissen Höhe kommt man ja an die oberen Kirschen nicht mehr ran zum Abernten- ja leider lernen auch Vögel (-: , aber es bleibt trotzdem bei unterdurchschnittlichem Vogelfraß.

Maden treten auch seltener auf, viele Jahre hatten wir da gar kein Problem mit, wobei letztes Jahr traten leider auch hier weit mehr als einzelne Maden auf- ich hoffe das bleibt nicht so.

Früchte
Die Früchte werden in der Vollreife gelb und bekommen an der Sonnenseite in der Überreife einen dunkelgelb-bräunlichen Einschlag. Rottöne treten nicht auf.
Die Früchte sind mittelgroß und in guten Jahren soll ein 10- Stückgewicht von 66 Gramm erreicht werden können. Ich selbst habe es nicht nachgewogen. Durchmesser einer Frucht ca 2 cm. Die Früchte sind stempelseits abgeflacht, stumpfherzförmig.
Die Früchte sind unterdurchschnittlich platzfest. Bei entsprechender Witterung (Regen kurz vor der Vollreife) platzen schon ziemlich viele Früchte und an den Platzstellen bräunen die Früchte auch binnen weniger Stunden.
Nach der Ernte bräunen die Früchte binnen weniger Stunden am Stielansatz und auch an jeder noch so kleinen Druckstelle. Die Früchte sind dadurch im Nu unansehnlich.
Aus diesen beiden Gründen ist diese Kirsche für den Erwerbsgartenbau völlig ungeeignet. Würden die Früchte im günstigsten Fall am Morgen einen Markttages gepflückt, wären sie um 10 Uhr wegen der Optik nicht mehr verkaufsfähig.

Will man Kirschen an Freunde oder Bekannte verschenken, sollte man die Kirschen unbedingt mit Stiel pflücken und binnen weniger Stunden nach der Ernte verschenken, weil im Nu sehen sie alt und unansehnlich aus.

Am Baum jedoch halten die Früchte einigermaßen gut. Sie müssen also nicht binnen weniger Tage gepfückt werden. Die Erntezeit kann durchaus über 2 Wochen ausgedehnt werden.

 

Geschmack
Die Früchte sind sehr süß und ausgesprochen säurearm. Diese Armut an Säure sagt nicht jedem zu. Manche befinden diese Kirsche deswegen als geschmacklich etwas fader als einige andere Kirschsorten. Sie schmeckt nicht sehr "kirschig", weil die würzige Komponte fast fehlt. Dennoch ist diese Kirsche trotzdem nach meinem Geschmack.
Sie ist sehr saftig, durchaus bißfest (wenn dies auch eher durchschnittlich).

Es gibt Leute, die sagen, daß diese Kirsche vor der Vollreife ein wenig bitter schmecken würde. Dies kann ich nicht feststellen.

Kompott dieser Kirsche schmeckt mir aber gar nicht, noch weniger als von anderen Süßkirschen- für Kompott sind ohnehin besser Sauerkirschen geeignet.
.

Blüte
eher spät, man muß bei dieser Kirsche keine Angst vor Frostschäden an der Blüte haben.

 

Standortansprüche
Diese Kirsche hat keine besonderen Standortansprüche. Sie gedeiht so gut wie auf jedem Boden, wenn sie sich dennoch natürlich auf besseren Böden wohler fühlt. Was sie jedoch gerne mag, ist SONNE. An einem schattigen Standort bilden die Früchte auch nicht ihr volles Aroma aus.

Ich weiß nicht, ob diese Kirsche andere Bäume in unmittelbarer Umgebung mag. Bei uns wächst sie als Solitärbaum, aber ziemlich dicht an einem Bauwerk (das macht ihr nichts). Obwohl sie mittlerweile teilweise arm-beindicke Wurzeln ausgebildet hat (teils auch oberirdische Hauptwurzeln) konnten wir bisher keine durch die Kirsche bedingten Schäden am Bauwerk feststellen.
.

Krankheitsanfälligkeit
Die Krankheitsanfälligkeit ist gering.

An unserer Kirsche hatten wir einmal, als sie noch jung war, ein Problem mit Gummifluß(starker Saftaustritt mit Harzen) (zum Glück folgten wir nicht dem Rat des hinzugezogenenen Gärtners, der behauptete, das sei Baumkrebs und der Baum müsse gefällt werden)-
das Problem erledigte sich dann von alleine, die Stelle wurde immer kleiner und war irgendwann weg.

Diese Kirsche hat wegen des sehr dichten Behangs eine leichte Anfälligkeit gegen Monilinia , aber nur gegen Monilinia fructigena, die ja nur Früchte befällt, einige Früchte verfaulen deswegen, wenn sie nicht rechtzeitig geerntet werden.

Die Monilinia-Spitzendürre (Monilinia laxa) können wir an diesem Baum nicht beobachten (es sei denn dieser Erreger war wirklich der Auslöser des Gummiflußes (s.o), könnte ja sein, obwohl die Spitzendürreerscheinungen fehlten)

Läuse scheinen diese Kirsche ebenfalls nicht zu mögen.

Ertrag
sehr hoch, eine einzelne Familie(außer echte Großfamilie) wird es nie schaffen, die Früchte eines ausgewachsenen Baums zu verbrauchen.

Starkwüchsig, spätblühend, kaum Vogelfrass, frosthart, auch für Höhenlagen bis 500m, mittelgrosse Knorpelkirsche, sehr süss, festfleischig, hellgelbe Frucht.

  • Bio Samen : Ja
  • Frucht Gewicht : 5-10 g
  • Handverlesen Ja
  • Mehrjährige Pflanze: Ja
  • Winterhart: Ja

Zur Zeit keine Kundenkommentare.

Nur registrierte Benutzer können einen neuen Kommentar posten.

Brand:
Product: Dönissens Gelbe Herzkirsche Samen
Description: Dönissens Gelbe Herzkirsche Samen (Prunus avium) Preis für packung von 5 Samen. Diese Kirschensorte gehört zu den alten Kirschsorten:Sie soll in Guben als Zufallssämling entstanden sein und nach ihrem Züchter benannt. Sie wurde von dem Pomologen Georg Liegel 1825 erstmals erwähnt. Andere Namen, unter der die Kirsche auftritt Bernsteinkirsche, Honigkirsche, Wachskirsche,
Category: Home
Price at : 1.75 EUR
Availability: (91 items)
Product rating for Dönissens Gelbe Herzkirsche Samen: 5 / 5 (1 total votes, 1 total reviews)
Visit our Google+ profile

Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, kauften auch:

Warenkorb  

Keine Produkte

Versand 0,00 €
Gesamt 0,00 €

Bestellen

Kundenbewertungen

Customer: Jemc Boza
From: Bled Slovenia

Hvala za poslano, odlicna hitra dostava ( 3 dni), lepo pakirano.
Srecno
Boza

Benutzer Online

Benutzer Online: 29
Zugriffe heute: 4148
Zugriffe total: 1039618
Ihre IP: 54.197.150.143