Letzte Bestellungen

  •  
    Portugal, José Eduardo S.
  •  
    Portugal, virginia M.
  •  
    Srbija, Mihajlo H.
  •  
    France, Emélie S.
  •  
    Sweden, Anna Ã.
  •  
    Portugal, marisa P.
  •  
    Portugal, Paulo C.
  •  
    Greece, ΓΙΩΡΓΟΣ Î.
  •  
    Greece, Pentidis P.
  •  
    Portugal, Nuno R.
  •  
    Greece, mixalis T.
  •  
    Portugal, Rui S.
  •  
    France, larbi Y.
  •  
    France, Juliano B.
  •  
    Portugal, Ricardo Miguel Camarão S.
  •  
    Srbija, Marko K.
  •  
    Portugal, Antonia L.
  •  
    Italy, Ilaria G.
  •  
    United States, sefik Z.
  •  
    Greece, Angeliki K.

Bonsai Samen Jap. Fächerahorn

Bonsai Samen Jap. Fächerahorn (Acer palmatum)
  Preis für packung von 15 Samen.  
Ist ein winterharter Fächerahorn, der wegen seiner geringen Höhe von max. 4-5 m sehr beliebt ist. In anspruchsvollen, kleineren Gärten oder Vorgärten sollte sich immer ein gutes Plätzchen für ihn finden. Auch bestens Bonsai - geeignet. Die Aufzucht aus Samen ist auch für Ungeübte ganz einfach und ganzjährig möglich

Mehr Infos

32 verfügbare Teile

Nur online erhältlich

1,95 €

Zu meiner Wunschliste hinzufügen

Treueprogramm Keine Bonuspunkte für dieses Produkt.


Bonsai Samen Jap. Fächerahorn (Acer palmatum)
  Preis für packung von 15 Samen.  
Ist ein winterharter Fächerahorn, der wegen seiner geringen Höhe von max. 4-5 m sehr beliebt ist. In anspruchsvollen, kleineren Gärten oder Vorgärten sollte sich immer ein gutes Plätzchen für ihn finden. Auch bestens Bonsai - geeignet.
Die Aufzucht aus Samen ist auch für Ungeübte ganz einfach und ganzjährig möglich.  
Beschreibung
Herbstgefärbte Blätter und Samen
Der grüne Fächerahorn wächst breitbuschig mit schirmartig geneigten Ästen. Diegegenständigen Blätter sind bis tief unter die Mitte in fünf bis elf spitz zulaufende Lappen gespalten. Die Ränder der Lappen sind gezähnt. Die Blätter werden bis zu 20 Zentimeter groß. Die Rinde des Baumes ist bei jungem Holz dunkelbraun und glatt, färbt sich aber bei zunehmendem Alter und Bildung von Borke hellgrau. Die Blütentrauben besitzen 5 Blütenblätter und werden im Mai bis Juni gebildet. Die Gattung zählt bis zu 150 unterschiedliche Arten, bei den Sorten zählt man etwa 500. Während der Ahorn in seiner Heimat zu großen Bäumen heranwachsen kann, ist dies bei nach Europa importierten Exemplaren und Züchtungen eher selten und dauert sehr lange. Der Grund hierfür ist das in Europa insgesamt kühlere und trockenere Klima, kombiniert mit kürzeren Vegetationsperioden. Er blüht im Mai bis Juni mit roten, später braunenBlütentrauben. Die Früchte sind Zerfallfrüchte und spalten sich in zwei Samen mit jeweils einem „Flügel“. Der Fächerahorn gedeiht am besten an einem sonnigen bis halbschattigen Standort.
Die Pflanze bevorzugt lockere und humose Böden mit guter Drainage und leicht saurem pH-Wert. Staunässe führt sehr schnell zu einem Absterben der Feinwurzeln durch Sauerstoffmangel. Der Austrieb ist je nach Sorte gelblich bis leuchtend rot. Gleiches gilt für die sehr intensive Herbstfärbung.
Zierpflanze
Acer palmatum 'Shigitatsu-sawa'
Der Fächerahorn wird in Europa vornehmlich als Zierpflanze genutzt und geschätzt. Die Gründe dafür liegen meist in der grazilen Form und der intensiven Herbstfärbung begründet. In Japan ist er der wichtigste Baum der traditionellen Gartengestaltung und kündigt den Herbst an. Dort werden vornehmlich die ursprünglichen grünen Sorten gepflanzt. Eine breite Verwendung findet auch in der Bonsaikunst statt. Aus dieser Verbindung gingen auch viele gezüchtete Sorten hervor, die den gestellten Anforderungen entsprechen. Je nach Sorte haben die Blätter mehr Finger, sind stärker geschlitzt, besitzen eine andere Farbe (teils auch nur zu bestimmten Jahreszeiten) oder die Rinde ist rauer als gewöhnlich. Oft sind auch mehrere Merkmale kombiniert. Für die Sorten existiert ein System, das sie explizit in Kategorien einordnet.
Die Vermehrung dieser Zuchtsorten ist schwierig, da sie über Samen nicht sortenrein möglich ist. Bei der Aussaat erhält man zu 50-90 % normalen, grünen Fächerahorn, der Rest sind alle möglichen Varietäten. Im kommerziellen Bereich wird entsprechend gewöhnlicher grüner Fächerahorn ausgesät, auf den anschließend Äste einer Mutterpflanze gepropft werden. Unabhängig davon ist es möglich sortenreine Pflanzen über vegetative Vermehrungzu erhalten.
Schnitt
Acer palmatum, gestaltet als Bonsai
Der Fächer-Ahorn hat den Ruf, einen Rückschnitt nicht besonders gut zu vertragen. Oft findet man bei einem Kauf Hinweise, dass man auf Schneiden verzichten soll. Allerdings ist das nur bedingt der Fall und auch seine große Beliebtheit bei Bonsaigestaltern spricht klar dagegen. Immerhin werden bei der Bonsaigestaltung Pflanzen regelmäßig geschnitten und zum Teil über Jahrhunderte in ihrer Form gehalten und diese verfeinert. Allerdings erfordert der Schnitt mehr Bedacht als bei anderen Pflanzen, da der Fächer-Ahorn schlecht aus dem alten Holz neue Triebe wachsen lässt. Man muss bedenken, dass – obwohl der Fächer-Ahorn in Europa oft kaum größer als ein Strauch wird – er eben doch ein Baum ist. Entsprechend schwer fällt es ihm, komplett bis zum Stamm entfernte Äste zu ersetzen. Am besten lässt man der Pflanze immer etwas junges Holz mit schlafenden Augen, so dass ein Neuaustrieb erfolgen kann. Dabei sollte man aber nicht zu knapp schneiden, da der Ahorn zum Selbstschutz immer etwas zurücktrocknet, wobei eventuell schlafende Augen auch betroffen sein könnten. Beim Schnitt schneidet man auf junge Seitentriebe zurück, anschließend sollte man ein Wundverschlussmittel auftragen. Am besten sind hierfür japanische, die man im Bonsai-Fachhandel erhält. Die regulären wie Lac-Balsam sind unbrauchbar und schaden dem Baum sogar. Besonders schnell verschließt sich die Wunde, wenn sich oberhalb von ihr ein vitaler Ast befindet. Der von dort nach unten gerichtete Baumaterialstrom fördert die Wundkallusbildung und hilft, die Wunde schnell zu schließen. Bei der Bonsai-Gestaltung wird ab einer gewissen Reife zur Förderung der Feinverzweigung beim Neuaustrieb aller Blätter jeweils immer die Triebspitze entfernt. Dadurch wird der Ahorn angeregt, schlafende Knospen zu wecken. Er bildet dann kürzere Blattabstände und kleinere Blätter, zwei Dinge, die bei der Bonsai-Gestaltung elementar wichtig sind. Gleichzeitig bremst das den Baum auch in seinem Wachstum.
Zuchtformen
'Arakawa' (Korkrindenahorn): Die Rinde ist borkig. Die frisch ausgetriebenen Blätter sind hellgrün und verfärben sich später zu grün. Die Herbstfärbung ist ausgeprägt. 
'Atropurpureum' (auch rotblättriger Fächerahorn genannt): Das frische Laub im Frühjahr hat eine dunkelpurpurne Farbe und verblasst im Sommer zu einem rötlichen grün. Im Herbst verfärbt es sich dunkelscharlachrot. Der Baum wird 6 m bis 7,50 m hoch und hat eine halbrunde bis runde Krone. 
Varietät ornatum, Botanischer Garten Liberec
'Beni komachi': Der Sortenname bedeutet rotes, schönes kleines Mädchen. Es handelt sich um eine Zwergform. Sie verfügt über leuchtend rote Blätter, deren Farbe im Laufe des Jahres dunkler wird und sich im Herbst scharlachrot färbt.
'Bloodgood': bis 6 m hoher Baum mit besonders starker roter Herbstfärbung. [14][10]
'Dissectum': geschlitzte Blätter. 
'Katsura' hat am Rand gewellte, grünlich-rötliche Blätter. Die Herbstfärbung hat gelbe und orange Farbtöne. 
'Kiyohime' hat sehr kleine Blätter. Die Herbstfärbung ist gelb. 
'Koshimino': bis 6 m hoher Baum mit stengellosen Blättern. 
'Orange Dream' hat hellgrünes, tief eingeschnittenes Laub. Die frischen Blätter sind orange und die Herbstfärbung gelb. 
'Osakazuki' hat grüne Blätter in einer Breite von 5 bis 10cm, deren Herbstfärbung leuchtend rot ist. 
'Sango kaku' hat korallenrote Rinde. 
'Shishigashiri' hat einen sehr kompakten, gedrungenen Wuchs. Die grünen Blätter sind runzlig. Die Herbstfärbung ist gelb.
Hibernate: entfällt, da frosthart

Anzuchtanleitung

Vermehrung:

Samen / Stecklinge

Vorbehandlung:

0

Stratifikation:

ca. 3-4 Monate in feuchtem Aussaat-Mix bei 2-5 ° C im Kühlschrank

Aussaat Zeit:

ganzjährig> Herbst / Winter bevorzugt

Aussaat Tiefe:

ca. 1 cm

Aussaat Substrat:

Kokos oder Aussaat-Mix + Sand oder Perlite

Aussaat Temperatur:

ca. 18-20°C

Aussaat Standort:

hell + konstant feucht halten, nicht naß

Keimzeit:

ca. 3-6 Wochen

Schädlinge:

Spinnmilben > besonders unter Glas

 


Donnerstag, 24. September 2009

Zur Zeit keine Kundenkommentare.

Nur registrierte Benutzer können einen neuen Kommentar posten.

Brand:
Product: Bonsai Samen Jap. Fächerahorn
Description: Bonsai Samen Jap. Fächerahorn (Acer palmatum)   Preis für packung von 15 Samen.   Ist ein winterharter Fächerahorn, der wegen seiner geringen Höhe von max. 4-5 m sehr beliebt ist. In anspruchsvollen, kleineren Gärten oder Vorgärten sollte sich immer ein gutes Plätzchen für ihn finden. Auch bestens Bonsai - geeignet. Die Aufzucht aus Samen ist auch für Ungeübte ganz einfach und ganzjährig möglich
Category: Home
Price at : 1.95 EUR
Availability: (32 items)
Product rating for Bonsai Samen Jap. Fächerahorn: 5 / 5 (1 total votes, 1 total reviews)
Visit our Google+ profile

Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, kauften auch:

Warenkorb  

Keine Produkte

Versand 0,00 €
Gesamt 0,00 €

Bestellen

Kundenbewertungen

Zadovoljan sam brzinom isporuke i sve je bilo kao sto je dogovoreno, odlicno uputstvo za sadjenje na pakovanju, svima bih preporucio kupovinu preko seeds-galery

Benutzer Online

Benutzer Online: 34
Zugriffe heute: 4807
Zugriffe total: 1039364
Ihre IP: 54.166.112.64